Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-12-24 - 2017-03-24

Enhancing dialogue between civil societies to introduce the climate change policies and legislations of EU to Turkey to increase the capacity for the adaptation capability of climate change on the river Euphrates and hence, decrease the environmental impacts of the motorized watercrafts. Specific objective(s): 1- Establishment of strong links and a high level cooperation between civil society in Turkey and Austria and introducing climate change policies of EU to Turkey. 2- Enhancing the dialogue and increasing the environmental and climate change awareness of the NGOs, fishermen, touristic boat owners and public in the region. 3- Preparation of a feasibility study for changing the motorized touristic boats to solar boats and application of a pilot project for1 boat. 4-Constitution of a network to increase the climate change and environmental sustainability awareness.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2016-10-01 - 2019-09-30

In dem Projekt GREENskin wird ein Living Wall System entwickelt das vollkommen in die typischen Installationsprozesse von herkömmlichen Fassaden (Wärmedämmverbundsysteme - WDVS und vorgehängt hinterlüftete Fassaden) integriert ist. GREENskin ist daher nicht der Branche des Garten-und Landschaftsbaus zuzuordnen – so wie herkömmliche Livingwallsysteme - sondern dem Fassadenbau selbst. Die in diesem Projekt entstehenden Prototypen sind Systemkomponenten die allgemein im Bausektor zur Verwendung kommen werden. Weitere wesentliche technische Innovationen bestehen insbesondere in der innovativen Optimierung der Bewässerungssysteme (inklusive Entwicklung von Grauwasserbewässerung) und damit verbundenen Optimierung in Pflege und Erhaltung von bereits installierten Systemen sowie der Berechnung der thermischen Effekte auf ganze Stadtgebiete. Ergebnis dieses Projektes ist die Entwicklung von serienreifen Prototypen, die, aufgrund der komplementären Expertise des vorliegenden Projektteams, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur weltweiten Vermarktung einen Innovationssprung für alle beteiligten Partner bietet und einen enormen Markt für Living Wall Systeme als First Mover öffnet. Wirtschaftliche Bedeutung und Verwertungspotential.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-02-01 - 2018-01-31

In den vergangenen Jahren veränderte sich der Umgang mit Hochwasserrisiken in den Ländern der Europäischen Union von der reinen Gefahrenabwehr zum Management von durch Hochwasser verursachten Risiken. Aufgrund der Einführung der Hochwasserrichtlinie (2007/60/EC) sind die Mitgliedsstaaten angehalten, eine vorläufige flächendeckende Risikoanalyse durchzuführen. Aufbauend auf dieser werden in Gebieten mit potentiell signifikantem Risiko detaillierte Gefahren- und Risikokarten sowie Risikomanagementpläne erstellt. Die vorläufige Risikobewertung hat das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gemeinsam mit den zuständigen Verwaltungsstellen der Länder durchgeführt und darauf aufbauend die Ausweisung von Gebieten, in denen mit potenziell signifikantem Hochwasserrisiko zu rechnen ist, im Dezember 2011 abgeschlossen. Ziel des Projektes ist es, die Ergebnisse der vorläufigen Bewertung des Hochwasserrisikos zu evaluieren in Hinblick auf die geplante Revision bzw. Überarbeitung der Methode. Hierbei sollen vor allem in Hinblick auf eine technische Umsetzung und Implementierung folgende Aspekte im Vordergrund stehen: • Darstellung der APSFR-Gebiete in kartographischer Form: Zugänglichkeit der Information für unterschiedliche Stakeholder, Verbesserungsbedarf, • Umgang mit Unsicherheiten und Restgefährdung und deren Darstellung, • Bewertung der derzeitigen Umsetzung im Web-GIS, • Kategorisierung und Darstellung: Verständlichkeit, Alternativen, • Kartographische Aspekte: Layout, Farbgebung, Aussagekraft.

Betreute Hochschulschriften