Ingenieurbiologisches Baupraktikum am Raababach bei Graz


Im Zuge des Ingenieurbiologischen Baupraktikums 2018 hat eine Lehrveranstaltungs-Gruppe unter der Leitung von Prof. Rosemarie Stangl und Dr. Alexandra Medl am Hochwasserschutzprojekt Raababach-Gössendorf im Südosten von Graz, Steiermark, mitgearbeitet.

Die Studierenden hatten die Möglichkeit ihr theoretisches Wissen zur Ingenieurbiologie und deren Maßnahmen an Fließgewässern in die Praxis umzusetzen und den Ablauf an einer realen Baustelle mitzuerleben. In enger Zusammenarbeit mit der Baubezirksleitung Steirischer Zentralraum und der A14 Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit (Land Steiermark) wurden die bereits umgesetzten Maßnahmen, wie die Aufweitung des Flussraums, Blocksteinschlichtungen oder auch Wurzelstockbuhnen, um weitere Maßnahmen ergänzt. Es wurden unter anderem Weidenfaschinen gebunden, Steckhölzer gesetzt, Sträucher gepflanzt sowie eine Faschinenreihe und Weidenspreitlagen mit unterschiedlichen Fußsicherungen gebaut.


22.03.2018